Mit Fotos den Zusammenhalt steigern

Zusammenhalt steigernDu kannst Fotos nutzen um den Zusammenhalt in Deinem Verein zu steigern. Und aber auch um dafür zu sorgen, dass sich einzelne noch mehr mit ihrem Verein identifizieren. Welche Möglichkeiten Du hier nutzen kannst, zeigt Dir dieser Artikel.

Mit Fotos kannst Du Deine Vereinsmitglieder ein klein wenig zu Helden des Alltags machen. Und Du kannst mit Fotos Euer Vereinsleben dokumentieren und mit ihnen interessante Inhalte für Eure Vereinsmedien schaffen. Es macht Spaß bekannte Gesichter in der Zeitung zu sehen, in Facebook oder auch in anderen Veröffentlichungskanälen. Und es ehrt die meisten, selbst auf solchen Fotos zu erscheinen und damit zu einem Helden des Alltags gemacht zu werden und selbst für einen Moment ein wenig Popularität zu genießen. Dieses stärkt die Bindung zwischen einzelnen Mitgliedern und ihrem Verein.

Welche Anlässe kannst Du für Fotos nutzen?

In Sportvereinen kannst Du natürlich Fotos von Sportveranstaltungen schießen. Von den zugehörigen Siegerehrungen bis hin zum Bild der Siegermannschaft. Du kannst Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder oder Ehrenamtlicher dokumentieren und andere besondere Anlässe. Diese Fotos sind häufig auch für die Pressearbeit interessant. Und Du kannst das Vereinsleben und seine Geselligkeit ablichten. Es gibt viele Gelegenheiten für spannende Bilder und Fotos mit Dokumentationscharakter oder Nachrichtenwert.

In welchen Medien kannst Du diese Fotos nutzen?

Früher hat man solche Fotos schon mal in den Aushang gehängt. Habt ihr einen solchen Aushang noch? Dann nutzt ihn. Die moderne Form des Aushangs sind die sozialen Medien. Von Facebook über Twitter bis hin Instagram, könnt ihr Seiten oder Gruppen in diesen Medien nutzen um Fotos von Eurem Vereinsleben zu veröffentlichen. Damit macht ihr sie zugänglich für Eure Vereinsmitglieder, aber auch für andere Interessierte und somit auch potenzielle Mitglieder. Natürlich solltet Ihr auch Eure Vereinswebseite dafür nutzen. Das macht sei interessanter und sorgt für echten Mehrwert bei den Besuchern. Ihr könnt die Fotos mit Vereinsnachrichten kombinieren oder sie aber auch in Galerien zur Ansicht für die Webseiten-Besucher bereitstellen.

Weiterhin könnt ihr Fotos von Ehrungen und ähnlichen Veranstaltungen mit Nachrichtenwert auch für die Pressearbeit nutzen. Fügt sie Pressemitteilungen bei und sorgt dafür dass die Zeitungen etwas von euch zu zeigen haben. Dies erhöht eure Popularität und macht Werbung für den Verein.

Zusammenhalt steigern
Mit Fotos den Zusammenhalt steigern

Nicht zuletzt könnt ihr besondere Fotos natürlich auch Rahmen lassen, den Geehrten schenken oder diese in Eurem Vereinsheim aufhängen.

Worauf muss ich achten um gute Fotos zu bekommen?

Die Frage ist natürlich nicht ganz einfach zu beantworten, da Profis hier schon eine Menge Know How und Technik haben. Ein paar wichtige Dinge und Erfahrungen kann ich Dir aus meiner Erfahrung aber dennoch für den Start mitgeben.

Du solltest idealerweise zumindest eine Einsteiger-Spiegelreflexkamera oder eine Bridgekamera (ein Model zwischen einem Einfach-Fotoapparat und einer Spiegelreflex) zur Verfügung haben. Handyfotos und Kameras ohne Blitz reichen häufig nicht aus. Die Fotos sollten schon eine brauchbare Auflösung haben, die notwendige Bildschärfe und eine vernünftige Ausleuchtung. Schließlich wollen wir die Interesse wecken und Mehrwert erzeugen. Dafür ist eine gewisse Qualität der Bilder notwendig.

Die Fotomotive (also die Personen aus Eurem Vereinsleben) sollten in hellen oder gut ausgeleuchteten Räumen, draußen oder vor Eurem Blitz stehen, damit das Bild und die Motive auch hell genug sind.

Schießt auf jeden Fall ein paar mehr Bilder, denn irgendwer auf dem Bild hat immer die Augen zu. Außerdem habt ihr so ein paar Reservefotos, falls der ein oder andere Schuss unscharf geworden bzw. verwackelt ist.

Zeigt selbst als der der hinter der Kamera steht Eure Ausstrahlung. Ein paar lockere Sprüche lockern auch die Gruppe vor der Kamera auf und sorgen für ein freundlicheres Bild. Also, habt Spaß dabei!

Fotografiert die Personen von vorne! Eigentlich sollte man das nicht dazu sagen müssen, aber es gibt immer wieder Fotos aus dem Vereinsumfeld wo der „Fotograf“ die Bilder aus dem Hintergrund und die handelnden Personen im wesentlichen mit ihren Rücken abgelichtet hat.

Stellt die Personen ein wenig zurecht bevor ihr abdrückt. Gerade bei Gruppenfotos. Das Bild sieht einfach besser aus wenn die Personen enger beisammen stehen, das Team auch wie eins aussieht und die geehrten etwas Haltung und ein freundliches Gesicht zeigen. Für letzteres das „Bitte Lächeln“ oder „Cheese“ nicht vergessen 😉

Und achte darauf, dass keine Personen Deines Motives hinter anderen „versteckt“ sind. Hier kannst Du den Hinweis geben: „Nur wenn Du die Kamera siehst, sieht sie Dich!

Im Zusammenhang des „Foto stellens“ solltest Du auf einen passenden Hintergrund und die einzelnen Ebenen des Bildes achten. Die Personen sollten sich vom Hintergrund abheben, der Hintergrund sollte neutral oder eben auch angenehm sein. Und im vorderen Bereich des Bildes könnte die Bildkomposition mit Utensilien Eures Vereinslebens ausgeschmückt sein (ein Pokal, ein Ball, der Vereinswimpel oder ähnlichem dem Anlass des Fotos entsprechendem).

Lasst Euch beim Fotografieren nicht selbst von jemand anderem über die Schulter fotografieren. Manchmal gibt es Umstehende, die Dein Motiv ebenfalls ablichten wollen, nach dem Du die Personen zurecht gerückt hast. Dies führt dazu, dass Du später bei der Bildbearbeitung am Computer feststellst, dass die fotografierten Personen in zwei unterschiedlich Richtungen blicken. Nämlich zu Dir und dem anderen „Fotografen“ hinter Dir.

Und wo wir gerade das Thema Bildbearbeitung am Computer haben: Nutze Sie und helle die Fotos ein wenig auf. Auch bei zu dunklen Bildern kann man manchmal damit noch ein wenig retten. Das Internet bietet zur Bildbearbeitung und aber auch zum Thema Porträt- und Sportfotografie viele weitere Informationen.

Ansonsten heißt es zum Thema Vereinsfotos, einfach los legen und Erfahrungen sammeln. Dein Verein profitiert davon!

Der Fotokurs für Einsteiger: Die besten Bilder mit Spiegelreflex- und kompakten SystemkamerasUnd wer sich gerade am Anfang noch etwas mehr mit dem Thema Fotografie auseinander setzen möchte, dem sei „Der Fotokurs für Einsteiger: Die besten Bilder mit Spiegelreflex- und kompakten Systemkameras“ von Chris Gatcum empfohlen. Der Perfekter Einstieg in die Digitalfotografie.


Weitere interessante Artikel für Dich auf Vereinsmeier.online:

Zusatzeinnahmen mit dem Spendenglas

Wie Du Werbepartner einbindest

Vorteile durch das Ehrenamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.